"Jeder möchte ernst genommen werden, dann muss einer damit anfangen, die anderen zu respektieren!"

"Die Kunst ist, Unterschiede auszuhalten und nicht über alles Harmoniesauße zu kippen!"

1/5

Ganzheitliches Leben

Was soll paganes Leben sein?


Paganismus kommt von Latein "pagus", was u.a. Dorf bedeutet und im weitesten Sinn mit Heidentum übersetzt wird. Man kann also davon ausgehen, das es ursprünglich den Volksglauben bezeichnete. Adel und Höhergestellte wechselten damals oft aus politischen Gründen den Glauben, während es sinnig erscheint, das die einfachen Menschen ihre gewachsenen Traditionen nur schwer ablegten- was Bauer nicht kennt, ißt er nicht...

Mit ihrer Spiritualität ging vor allem auch eine Lebensweise der Bauernschläue und -regeln einher, die sich bewährt hatten.

Die Menschen im 21. Jahrhundert sehnen sich nun zum einen nach spiritueller Geborgenheit, aber auch nach "alten Werten". Diese alten Werte sind völlig romantisiert und können daher keinesfalls ungefiltert übernommen werden. Vielmehr muss man kritisch prüfen, was heutige sinnvolle Werte sind und wie man diese Umsetzen kann. Spirituell braucht es dazu ein Fundament, dass diesen nicht zuwider spricht. Eine wachsende Zahl von Menschen haben sich auf der Basis von Überlieferungen von ethnischen Religionen eine moderne Version dessen erschaffen und praktizieren diese heute. Asatru, Druidentum und Wicca sind einige Beispiele für solche neuen Bewegungen. Jede dieser Strömungen hat eigene Schwerpunkte und Götter die sie in ihrem Zentrum haben, aber vor allem sind sie alle gleichwertig und gleichermaßen wahrhaftig. Jeder Mensch auf diesen paganen Wegen hat seinen eigenen Umgang damit und es erscheint beispielsweise vielen Asatru undenkbar, die Wege des Wicca zu gehen. Dieses Denken dominiert die Heiden in Deutschland zu großen Teilen, meiner Erfahrung nach.

In Berlin etabliert sich seit ein paar Jahren ein neuer Trend, in dem man über seinen Tellerrand guckt und sich auf die Gemeinsamkeiten konzentriert. Es hat sich der Arbeitskreis Pagane Wege und Gemeinschaften gegründet, der jährlich einen paganen Beitrag zu langen Nacht der Religionen in Berlin organisiert und vor allem Menschen verschiedenster Strömungen gleichberechtigt an einen Tisch bringt.

Mit dieser Seite möchte ich einen Beitrag leisten und den Grundgedanken der Gemeinsamkeiten im paganen Leben versuchen zu formulieren.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Google+ Icon

© 2023 by MY PAGANISMUS BERLIN. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now